Gewürzter holländischer Gelbschwanz Crudo
Dieses würzige, schmackhafte und nachhaltige Gericht mit holländischem Gelbschwanz kann man zu jeder Jahreszeit servieren.
Gewürzter holländischer Gelbschwanz Crudo

Chefkoch Emma Bilazarian

Dieses würzige, schmackhafte und nachhaltige Gericht mit holländischem Gelbschwanz kann man zu jeder Jahreszeit servieren.

 

Zutaten:

  • Einzelnes, 4 Unzen schweres Filet vom holländischen Gelbschwanz
  • 1 Tasse / 288 g koscheres Salz (vorzugsweise Diamond Brand)
  • 1 Tasse / 200 Zucker
  • ½ Teelöffel / 1,15 g Paprika 
  • ½ Teelöffel / 1,2 g Zwiebelpulver
  • ½ Teelöffel / 0,75 g Knoblauchpulver  
  • ½ Teelöffel / 1 g Cayennepfeffer  
  • ½ Teelöffel 1,15 g schwarzer Pfeffer   
  • 3 Esslöffel / 18 g geschnittene Frühlingszwiebeln 
  • 2 Esslöffel / 15 g Kapern 
  • 3 Esslöffel / 45 g Artischockenbruschetta (vom örtlichen Markt)
  • 1 Teelöffel / 5 ml Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • ½ Teelöffel / 1 g Aleppo-Pfeffer 
  • ¼ Teelöffel / 1,25 g Flockensalz
  • 1 Laib frisches, knuspriges Brot

Zubereitung:

  • Dutch Yellowtail aus der Verpackung nehmen und trocken tupfen.
  • Paprika, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Cayennepfeffer und schwarzen Pfeffer in einer Schüssel mischen und den Fisch mit der Gewürzmischung bedecken.

  • Salz und Zucker mischen und den Fisch mit der Mischung bedecken. Für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  • Sobald der Fisch fertig gepökelt ist, Salz und Zucker vorsichtig abbürsten und mit einem trockenen Papiertuch vermischen. Die Gewürzmischung muss auf dem Filet bleiben.

  • Schneiden Sie die Stücke gegen die Maserung so dünn wie möglich.

  • Das Brot toasten und in Scheiben schneiden.

  • Zusammenstellen: Artischockenbruschetta am unteren Rand des Tellers anrichten.

  • Den Fisch darauf verteilen. 1 Teelöffel Olivenöl über den Fisch träufeln.

  • Mit Zitronenschale, Flockensalz, Aleppo-Pfeffer, Kapern und Frühlingszwiebeln garnieren.

  • Mit Brot servieren und genießen.